Last-Minute-Gegentor kostet U17 die EM-Qualifikation

Das gibt es nicht. Österreichs U17-Nationalteam scheitert aufgrund eines Gegentores in der letzten Minute an der EM-Qualifikation. Die Ukraine gewinnt 2:1 (1:1) und schickt das Team von Hermann Stadler plötzlich ins Tal der Tränen.

Dabei sah es zunächst so gut aus. Romano Schmid, der in allen drei Partien der Eliterunde treffen konnte, brachte die ÖFB-Elf nach 15 Minuten in Bad Waltersdorf in Führung. Der Ukraine gelang kurz darauf durch Oleksii Kashchuk der Ausgleich. In weiterer Folge konnten die rot-weiß-roten Youngsters das für die Qualifikation notwendige Remis jedoch bis zur 4. Minute der Nachspielzeit halten, ehe sie mit dem Erfolg vor Augen das bittere Gegentor hinnehmen mussten.

Ukraine U17 - Österreich U17: 2:1 (1:1)

Tore: Kashchuk (24., 80.+4.); Schmid (15.)

Startaufstellung Österreich: Antosch; Sulzbacher, Klarer, Wallquist (C), Meisl; Muhr, Demaku, Schmid, Aganovic; Weyermayr, Ballo

Endstand Gruppe 6
Frankreich 3 2 1 0 +4 7
Ukraine 3 2 0 1 0 6
Österreich 3 1 1 1 +1 4
Schweden 3 0 0 3 -5 0