Das serbische Nationalteam vor dem WM-Qualifikationsspiel gegen Österreich im Portrait

Das vorletzte WM-Qualifikationsspiel bestreitet das österreichische Nationalteam gegen Serbien. Wir haben uns die 32. der Weltrangliste genauer angeschaut, sagen euch was auf unser Team zukommt und haben die Bilanz gegen das heimische Team für euch!

Geschichtliches

Das serbische Team ist noch eine sehr junge Nationalauswahl. Das erste offizielle Länderspiel fand vor 11 Jahren statt - dieses wurde auswärts gegen Tschechien mit 3:1 gewonnen.

Bereits zweimal trat das Team bei einer Qualifikation zu einer Weltmeisterschafts-Endrunde an. 2010 schied man in Südafrika in der Vorrunde aus, 2014 glückte die Qualifikation aber gar nicht. In Südafrika waren die Gruppengegner Deutschland, Ghana und Australien und 2014 scheiterte das Team in der Qualifikationsphase an Belgien, Kroatien, Schottland, Wales und Mazedonien.

Auch die Qualifikationen zu Europameisterschafts-Endrunden waren nicht viel erfolgreicher - in allen drei Versuchen scheiterte man. Zur EM 2008 waren die Gegner Portugal, Polen, Belgien, Finnland, Armenien, Aserbaidschan und Kasachstan, zu jener im Jahre 2012 Italien, Nordirland, Slowenien, Estland und Färöer und in der Quali zur EM 2016 Portugal, Dänemark, Armenien und Albanien.

Die höchsten Siege feierten die Serben jeweils mit 6:1 gegen Aserbaidschan (A, 17.10.2007), Bulgarien (H, 19.11.2008) und Wales (H, 11.09.2012) und mit 5:0 gegen Rumänien (H, 10.10.2009). Die "höchste" Niederlage musste das Team 12.10.2012 einstecken - man verlor zuhause gegen Belgien mit 2:1.

Spieler und Trainer

Teamchef Slavoljub Muslin setzt in seinem 23-Mann-Kader fast nur auf Legionäre. Nur zwei Spieler aus dem Team verdienen ihr Geld bei einem Verein im eigenen Land. Der Altersschnitt liegt bei 26,8 Jahren. Rekordspieler ist Branislav Ivanović, welcher 81 Nationalspiele bestritt und jetzt auch Kapitän des Teams ist.

In den bisherigen drei Duellen zwischen der österreichischen und der serbischen Nationalmannschaft gingen alle dreimal die Südosteuropäer mit Siegen vom Platz. Dazu kommen noch 18 Spiele gegen Jugoslawien, von welchen sechs gewonnen und vier unentschieden gespielt wurden. Gegen Jugoslawien fanden insgesamt 16 Freundschaftsspiele in 63 Jahren statt. Außerdem gab es zwei EM-Qualfikatonsspiele zur EM 1992 zwischen den beiden Ländern, beide Matches konnten die Jugoslawen für sich entscheiden.

Das erste Duell mit Serbien gab es im Jahre 2008, damals noch unter Trainer Karel Brückner. Dieser konnte zu Beginn der WM-Qualifikation mit einem 3:1-Sieg gegen Vize-Weltmeister Frankreich sogar Euphorie auslösen, die allerdings bald verloren ging. Es folgten enttäuschende Auftritte, man kassierte eine Niederlage in Litauen und schaffte auch nur ein 1:1-Unentschieden auf den Färöer-Inseln. Zum Spiel zuhause gegen Serbien waren die Erwartungen deshalb nicht mehr besonders hoch. Vor 47.998 Zuschauern kassierte der damalige österreichische Goalie [spielerprofil spieler="Alexander Manninger"] innerhalb von zehn Minuten drei Tore. Krasić, Jovanović und Obradović stellten in der 14., 18. und 24. Minute auf 3:0 für die Gäste. Ein bisschen Ergebniskosmetik betrieb dann noch [spielerprofil spieler="Marc Janko"] mit seinem Treffer in der 80. Spielminute zum 1:3. Im Rückspiel machte des österreichische Nationalteam eine bessere Figur - man verlor aber nach einem Gegentor per Elfmeter in der 7. Minute mit 0:1 in Belgrad. Das war übrigens auch das Nationalteamdebüt für den heutigen Stammspieler [spielerprofil spieler="Aleksandar Dragovic"] im Land seiner Eltern. Im Hinspiel dieser WM-Qualifikation verlor das österreichische Nationalteam auswärts in Belgrad mit 3:2.

 

Bilanz Österreich gegen Serbien und Jugoslawien:

Spiele Siege Unentschieden Niederlagen Tore +/-  
18 6 4 8 38:39 -1 Jugoslawien
3 0 0 3 1:4 -3 Serbien
20 6 4 11 41:46 -5

 

Die Spiele im Überblick:

Gegen Jugoslawien:

10.02.1924 (Zagreb), Freundschaftsspiel: Jugoslawien - Österreich 1:4 (Wieser, Hofbauer, Wieser, Wieser)
06.02.1928 (Wien), Freundschaftsspiel: Österreich - Jugoslawien 3:0 (Schneider, Juranitsch, Juranitsch)
13.11.1949 (Belgrad), Freundschaftsspiel: Jugoslawien - Österreich 2:5 (Decker, Decker, Huber, Decker, Huber)
08.10.1950 (Wien), Freundschaftsspiel: Österreich - Jugoslawien 7:2 (Decker, Stojaspal, Wagner, Mrkušić (Eigentor), Melchior, Stojaspal, Melchior)
21.09.1952 (Belgrad), Freundschaftsspiel: Jugoslawien - Österreich 4:2 (Körner, Cejka)
03.10.1954 (Wien), Freundschaftsspiel: Österreich - Jugoslawien 2:2 (Walzhofer, Hummer)
30.10.1955 (Wien), Freundschaftsspiel: Österreich - Jugoslawien 2:1 (Grohs, Hanappi)
17.06.1956 (Zagreb), Freundschaftsspiel: Jugoslawien - Österreich 1:1 (Koller)
15.09.1957 (Belgrad), Freundschaftsspiel: Jugoslawien - Österreich 3:3 (Happel, Dienst, Dienst)
14.09.1958 (Wien), Freundschaftsspiel: Österreich - Jugoslawien 3:4 (Happel, Ninaus, Körner)
19.11.1961 (Zagreb), Freundschaftsspiel: Jugoslawien - Österreich 2:1 (Nemec)
27.09.1964 (Wien), Freundschaftsspiel: Österreich - Jugoslawien 3:2 (Hasil, Nemec, Nemec)
08.04.1970 (Sarajevo), Freundschaftsspiel: Jugoslawien - Österreich 1:1 (Redl)
10.09.1970 (Graz), Freundschaftsspiel: Österreich - Jugoslawien 0:1
16.10.1985 (Linz), Freundschaftsspiel: Österreich - Jugoslawien 0:3
25.03.1987 (Banja Luka), Freundschaftsspiel: Jugoslawien - Österreich 4:0
31.10.1990 (Belgrad), EM-Qualifikation: Jugoslawien - Österreich 4:1 (Ogris)
13.11.1991 (Wien), EM-Qualfikation: Österreich - Jugoslawien 0:2

Gegen Serbien:

15.10.2008 (Wien), WM-Qualifikation: Österreich - Serbien 1:3 (Janko)
06.06.2009 (Belgrad), WM-Qualifikation: Serbien - Österreich 1:0
09.10.2016 (Belgrad), WM-Qualifikation: Serbien - Österreich 3:2 (Sabitzer, Janko)