VORSCHAU: Österreichs Prestigeduell mit dem Weltmeister Deutschland

Am Samstagabend trifft Österreichs Nationalteam auf Weltmeister Deutschland. Für dieFußball-Österreich ist die Bedeutung eines Länderspiels gegen die Deutschen klar. Egal ob Testspiel oder Pflichtspiel - Fans und Spieler sind hoch motiviert. Doch auch für die DFB-Auswahl wird es mehr als nur ein Testspiel und für ÖFB-Elf damit die wohl bisher härteste Aufgabe unter Franco Foda.

Das Spiel gegen die Österreicher könnte für die Deutschen schon eine Generalprobe für die Weltmeisterschaft werden. Bis zum ersten Gruppenspiel am 17. Juni gegen Mexiko steht nämlich nur mehr ein weiteres Testspiel gegen Saudi-Arabien an. Zudem befinden sich derzeit 27 Spieler im Kader von Bundestrainer Jogi Löw. Zwei Tage nach dem Spiel in Klagenfurt wird er aber seinen endgültigen 23-Mann-Kader für die Weltmeisterschaft bekanntgeben und damit fünf Spieler nicht mit nach Russland nehmen. Für manche könnte das Duell gegen Österreich die letzte Chance werden, um sich für den WM-Kader zu empfehlen.

Deutschlands Nationalteam holt sich derzeit den Feinschliff im WM-Trainingslager in Russland. Darunter wird schon am Comeback vom langzeitverletzten Torhüter Manuel Neuer gearbeitet. Zuletzt hütete er im Oktober 2016 das Tor der DFB-Elf, ehe er mit einem Mittelfußbruch ausgefallen ist. So stand er in einem Testspiel gegen die U20-Auswahl Deutschland im Tor der Junioren.

Bei den Österreichern ist die Vorfreude auf das Kräftemessen mit dem Weltmeister enorm. Immerhin kommt das ÖFB-Team mit einer breiten Brust nach Klagenfurt. Denn gleich zwei Rekorde könnten mit einem Sieg über Deutschland eingestellt werden. Franco Foda würde seinen fünften Sieg im fünften Spiel als Teamchef feiern und damit mit dem Auftakt-Rekord vom Trainer-Duo Georg Schmidt und Felix Latzke gleichziehen. Außerdem wäre es für das Nationalteam der insgesamt siebte Sieg in Serie - das ist bisher dem Wunderteam unter Hugo Meisl zwischen 1933 und 1934 gelungen.

Zudem würde im Falle eines Erfolges endlich eine Negativ-Serie enden. Österreich hat seit 1994 alle neun Spiele gegen die Deutschen verloren. Den letzten Sieg konnte die ÖFB-Elf im Oktober 1986 einfahren. Damals setzte sich das Nationalteam nach jeweils zwei Toren von Reinhard Kienast und Toni Polster in einem Testspiel mit 4:1 durch.

Auf Österreichs Team wartet im ausverkauften Wörthersee-Stadion in Klagenfurt also eine harte Aufgabe. Die Mannschaft ist aber derzeit in Topform und könnte, nach dem 1:0-Heimsieg über WM-Gastgeber Russland am Mittwoch, den nächsten Erfolg einfahren. Ankick ist am Samstag um 18 Uhr.