Vorschau auf Österreichs richtungsweisendes Spiel gegen Nordirland

Für Österreichs Nationalteam geht es heute Abend in Wien um wichtige drei Punkte in der UEFA Nations League. Nach der Auftaktniederlage gegen Bosnien benötigt die ÖFB-Elf gegen Nordirland unbedingt einen Heimsieg - sonst rückt der Gruppensieg in weite Ferne. Das Nationalteam muss aber - genauso wie die Nordiren - auf wichtige Spieler verzichten.

David AlabaFlorian Grillitsch, Michael Gregortisch, Julian Baumgartlinger - u.a. dieses Stammquartett fällt gegen Nordirland aus. Damit feiert etwas überraschend die "Strafraum-Cobra" ein Comeback im Nationalteam. Marc Janko ist von Teamchef Franco Foda für den angeschlagenen Gregortisch nachnominiert worden.

Von einem stark ersatzgeschwächten Nationalteam kann aber nicht die Rede sein. Immerhin ist Fanliebling und Schlüsselspieler Marko Arnautovic dabei - und das wohl auch als Teamkapitän. Auch Alessandro Schöpf und Guido Burgstaller sind mit viel Selbstvertrauen zum Nationalteam gereist. Die Beiden haben immerhin kurz vor der Länderspiel-Pause ihre ersten Saisontore für Schalke 04 erzielt.

Doch auch die Nordiren reisen nicht in Bestbesetzung nach Wien. Heute Abend müssen die Gäste auf ihren Stürmer Kyle Lafferty von den Glasgow Rangers verzichten - er fällt verletzt aus. Der vielen Fußball-Fans bekannte Will Grigg und auch zahlreiche nordirische Fans, die in den letzten Tagen bereits nach Wien gereist sind, werden aber dabei sein. Für Stimmung ist also vor allem vor - Stichwort Wiener Wiesn unweit des Stadions - und nach dem Spiel gesorgt. Im Ernst-Happel-Stadion selbst werden sich aber nur ca. 20.000 Zuschauer einfinden.

Das letzte Pflichtspiel gegen Nordirland hat Österreich in der WM-Qualifikation 2006 daheim mit 2:0 für sich entschieden - übrigens auf den Tag genau vor 13 Jahren am 12. Oktober 2005. Unvergessen bleibt aber das 3:3 in Nordirland im Jahr zuvor.

Heute wird es erneut ein Spiel auf Augenhöhe - einen Heimsieg wie vor genau 13 Jahren werden die Österreicher aber benötigten. Immerhin liegt das ÖFB-Team in der Nations League nach der 1:0-Auftaktniederlage in Bosnien auf dem dritten und letzten Platz in Gruppe 3. Das würde den Abstieg in die dritthöchste Nations League-Division C bedeuten und der Aufstieg in die stärkste Division A wäre weit entfernt. Für Nordirland gilt nach der Heimniederlage gegen die Bosnier aber das Gleiche.

Ankick im Ernst-Happel-Stadion ist heute um 20:45 Uhr, ORFeins überträgt LIVE. Das Schiedsrichterteam kommt - angeführt vom 32-Jährigen Hauptreferee Georgi Kabakov - aus Bulgarien.