Spielerbenotung der ÖFB-Teamspieler gegen Nordirland

Zum Abschluss der UEFA Nations League-Gruppenphase gewann Österreich in Nordirland mit 2:1. Die Tore erzielten der stark spielende Xaver Schlager und Valentino Lazaro. Die Nordiren steigen als Gruppenletzter in die Division C ab, das Nationalteam bleibt als Gruppenzweiter in Division B. Und wie ihr es an unserer Benotung sehen könnt - es war keine aufregende Leistung. Der Fokus lag auf einer stabilen Defensive.

Die Spieler in der Einzelkritik:

Heinz Lindner: 2

ER rettete gleich nach sechs Minuten bei einem abgefälschten Schuss der Nordiren und war in der ersten Halbzeit wegen seiner wichtigen Parade der auffälligste Österreicher am Platz. Beim Gegentor war er chancenlos.

Andreas Ulmer: 3

Ulmer agierte solide aber nicht auffällig - in der ersten Halbzeit wurden wenige Angriffe über seine Seite gespielt - wenn, dann war der 33-Jährige zur Stelle. In der Offensive setzte er aber kaum Akzente.

Aleksandar Dragovic: 3+

Eine Leistung ohne gröberer Patzer, aber auch ohne entscheidender Aktionen. Kurz vorm 1:1 konnte er den Ball nicht wirklich klären und war am Gegentreffer mitbeteiligt. Sonst zeigte er aber großteils eine gute Leistung.

Martin Hinteregger: 3

Bis auf einen Fehlpass im Spielaufbau in der Anfangsphase, war Hinteregger ein sicherer Rückhalt. Ähnlich wie bei Dragovic fehlten aber die auffälligen Spielszenen. Beim 1:1 durch Evans fälschte er den Ball unglücklich und unhaltbar für Lindner ab, da trifft Hinteregger aber keine Schuld.

Stefan Lainer: 3

Wie Ulmer zeigte auch Lainer eine solide aber unauffällige Leistung. Defensiv konnte er gegen die Nordiren dagegenhalten, aber bei Angriffen kam er gar nicht zur Geltung.

Julian Baumgartlinger: 3

Lies sich in der Anfangsphase immer wieder zurückfallen und versuchte den Spielaufbau an sich zu reißen. Im Aufbauspiel fehlten aber etwas die Ideen. Er wurde von den Nordiren früh unter Druck gesetzt und bekam auch zu wenig Unterstützung von seinen Teamkollegen. Beim Gegentor zum 1:1 konnte er den Ball nicht behaupten und verlor den entscheidenden Zweikampf. In der 75. Minute köpfelte der den Ball nach einem Eckball der Nordiren unglücklich ins Zentrum und leitete einen gefährlichen Schuss ein.

Stefan Ilsanker: 3

Für Ilsanker gilt das selbe wie für Baumgartlinger. Der RB Leipzig-Legionär war ein sicherer Rückhalt und sorgte für Ruhe im Defensivspiel, offensiv fehlten aber die entscheidenden Akzente. Zur Halbzeit wurde er mit Kreislaufproblemen für Peter Zulj ausgewechselt.

David Alaba: 2-

Franco Foda stellte Alaba im Gegensatz zum Bosnien-Spiel - da lief er als linker Außenverteidiger aufs Feld - im linken Mittelfeld auf. Er unterstützte immer wieder Linksverteidiger Ulmer bei Angriffen der Nordiren. Trotz einer guten Anfangsviertelstunde blieb er in der ersten Hälfte aber großteils unauffällig. Nach dem Seitenwechsel leitete er das Führungstor ein und harmonierte in der Szene gut mit dem eingwechselten Zulj. Nach der Einwechslung von Arnautovic fand er generell wieder besser ins Offensivspiel und leitete den 2:1-Siegestreffer mit einem Pass auf Arnautovic ein, der dann den Torschützen Lazaro bediente.

Xaver Schlager: 2+

Xaver Schlager zeigte von Beginn an viel Leidenschaft und Einsatz. Er ließ sich auf das körperbetonte Spiel der Nordiren ein. Er spulte viele Kilometer ab und belohnte seine gute Leistung mit einem schönen Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:0.

Valentino Lazaro: 3

Es war keine überzeugende Leistung von Lazaro. Im Aufbauspiel unterstützte er Baumgartlinger und Ilsanker bzw. Zulj zu wenig - bis zur 92. Minute. Da wurde er von Arnautovic perfekt bedient und erzielte mit dem Schlusspfiff den Siegestreffer.

Michael Gregoritsch: 4-

In dem Spiel hatte es Gregoritsch als Stürmer nicht leicht. Wie gegen Bosnien hatte er nicht viele Ballkontakte und konnte seine Torgefahr, die ihn in Augsburg auszeichnet, nicht unter Beweis stellen. In der 70. Minute wurde er für Marko Arnautovic eingewechselt. Bis zu seiner Auswechslung hat er nur 17 Pässe gespielt.

Peter Zulj: 3+

Zulj wurde zur Halbzeit für Ilsanker eingewechselt und brachte kurz frischen Wind in die Partie. Kurz nach Wiederanpfiff bereitete er den Führungstreffer durch Schlager vor. Danach blieb der Sturm-Kicker unauffällig.

Marko Arnautovic: 2+

Arnautovic wurde in der 70. Minute eingewechselt und hat gleich eine gute Möglichkeit von David Alaba vorbereitet. Er wurde von einen Mitspielern immer wieder Gesucht und brachte noch einmal Kreativität ins Angriffsspiel. Immer wieder kombinierte er gut mit Alaba und bereitete den Last-Minute-Siegestreffer von Valentino Lazaro mit einem übersichtlichen Pass vor.