Zlatko Junuzovic - das Herzstück

Zlatko Junuzovic ist so etwas wie das Herzstück des österreichischen Nationalteams. In der Offensive ist der Legionär von Werder Bremen zentrale Anspielstation. Doch er gilt nicht nur als kreativer Geist, auch seine taktischen und konditionellen Qualitäten sind Goldes wert für die ÖFB-Elf. Umso schmerzhafter wäre ein Ausfall seiner Künste für unsere Nationalmannschaft. Der quirlige Rackerer ist lange in Österreich geblieben und dort zu einem außerordentlichen Spieler gereift. In Bremen hat sich der 46-fache Teamspieler zu einem absoluten Führungsspieler entwickelt. Sieben Tore im Nationalteam zeugen auch von seiner Torgefährlichkeit. Das erste Spiel für Österreich bestritt Junuzovic bereits vor zehn Jahren am 1. März 2006 bei der Testspielniederlage in Wien gegen Kanada. Seit 2010 ist er integraler Bestandteil der Nationalelf und von ihr nicht mehr weg zu denken. In Frankreich werden die Hoffnungen auch auf ihm ruhen.

 

Motor und Monster

Laufen, kämpfen und beißen - und daneben noch die technische Begabung. Das ist unser 'Zladdi' - Mittelfeldmotor und Laufmonster in einem. Für Marcel Koller ist der frühere Austria-Kicker unverzichtbar. Im Offensivbund mit Marko Arnautovic links und Martin Harnik rechts zieht er die Fäden im Offensivspiel und füttert den im Strafraum lauernden Marc Janko, auch 'Strafraumkobra' gennant, mit präzisen Bällen. Dahinter macht David Alaba mächtig Druck und pusht die Angriffsspieler. Junuzovic versteht es auch trotz seiner kreativen Fähigkeiten sich immer der Mannschaft unterzuordnen und folgt stets den taktischen Vorgaben. Das macht ihn umso wertvoller und auch einzigartig in seiner Spielweise. Keine Starallüren, stets am Boden geblieben und mit voller Hingabe - die EURO kann kommen!

 

Rückblick auf die Saison mit Werder Bremen

Mit Werder ist Junuzovic schon an den Abstiegskampf der deutschen Bundesliga gewöhnt. So war es auch in dieser Saison, bis zur letzten Runde waren die Norddeutschen gefährdet. Doch mit einem Last-Minute-Sieg in der letzten Runde gegen den direkten Konkurrenten Eintracht Frankfurt (Video) retteten sich die Bremer vor dem Gang in die 2. Bundesliga. Junzuovic war maßgeblich am Klassenerhalt mitbeteiligt. Mit vier Toren und starken 14 Assists war er nach Claudio Pizarro und Anthony Ujah drittbester Scorer im Team. In der Scorerwertung der Liga landete er auf dem 19. Rang, bei den Vorlagen sogar auf Platz drei.

 

Steckbrief
Zlatko Junuzovic
Geburtsdatum 26.09.1987
Geburtsort Loznica
Position Zentrales Mittelfeld
Verein SV Werder Bremen
Bisherige Vereine

FK Austria Wien
SK Austria Kärnten
Grazer AK
VST Völkermarkt
SK Kühnsdorf

Nationalteam-Debüt 01.03.2006
Spiele im Nationalteam 46
Tore im Nationalteam 7

 

Video: Zlatko Junuzovic mit seinem ersten Länderspieltor (07.10.2011).
Video: Zlatko Junuzovic und sein schönes Tor gegen die Türkei (29.03.2016).