Auch zweiter Gruppenplatz nicht mehr möglich: Österreich verliert in Dänemark knapp mit 0:1

Dänemark holt sich im Heimspiel gegen Österreich den Gruppensieg und fixiert die WM-Teilnahme! Die Dänen besiegen Österreich vor ausverkauftem Haus in Kopenhagen mit 0:1. Offensiv kommt das Nationalteam zu wenigen Möglichkeiten, im Großen und Ganzen hält die Foda-Elf gegen die ungeschlagenen Dänen aber gut mit und präsentiert sich besser als viele vorab vermutet haben. 

Party-Stimmung vor Anpfiff in Kopenhagen! Die Dänen wollen mit einem Heimsieg die WM-Teilnahme fixieren und gehen mit einer breiten Brust ins Spiel. In den ersten Minuten starten die Hausherren einige Angriffe, Yussuf Poulsen kommt nach vier Minuten erstmals zu einer guten Kopfball-Möglichkeit. Österreich bekommt das Spiel mit der Zeit in den Griff und hält mit den Dänen mit, große Torchancen für das Nationalteam bleiben aber vorerst aus. Es entwickelt sich generell ein chancenarmes Spiel.

In der 23. Minute muss Daniel Bachmann gegen Andreas Skov Olsen retten, knapp acht Minuten später verhindert der ÖFB-Teamgoalie das 1:0 durch Poulsen. In der Zwischenzeit sind auch die Österreicher nach einer Freistoß-Flanke zu einem gefährlichen Abschluss gekommen. Martin Hinteregger köpft dabei über das Tor. Österreich steht in der Folge defensiv gut, das Spiel flacht dadurch bis zur Pause ab.

Nach Wiederanpfiff muss die Elf von Franco Foda einen bitteren Rückschlag hinnehmen. Österreich verspielt eine im Ansatz gute Kontermöglichkeit und kassiert postwendend das 0:1. Die ÖFB-Elf ist nach dem Ballverlust noch unsortiert, Joakim Maehle kommt dadurch ungedeckt vor Bachmann zum Abschluss und schießt die Dänen in Führung (53.). Gegen Ende des Spiel ziehen sich die Dänen immer mehr zurück und möchten die knappe Führung über die Zeit bringen. Sie zeigen dabei auch, warum sie in keinem Spiel der laufenden WM-Qualifikation ein Tor kassiert haben. Dänemark steht gut und lässt keine Top-Chance der Österreicher zu. Da Schottland durch einen späten Treffer auf den Färöern gewinnt, ist für Österreich auch der zweite Platz nicht mehr möglich. Nun muss Österreich auf einen Startplatz im WM-Playoff über die Nations League hoffen.