Martin Hinteregger - Im Konkurrenzkampf in der Innenverteidigung

Nur noch wenige Tage sind es bis zum 14.06.2016 und dem somit ersten EM-Spiel der Österreichischen Nationalmannschaft gegen Ungarn. Wer Marcel Koller kennt, der weiß auch, dass man bezüglich der Startformation keine großen Überraschungen erwarten darf. Neben den gesetzten Marko Arnautovic & Co ist die Position des zweiten Innenverteidigers neben Kiew-Ass Aleksandar Dragovic jedoch noch nicht fix vergeben. Seit Beginn der EM-Qualifikation im September 2014 stand Martin Hinteregger, mit Ausnahme des Auswärtsspiels gegen Moldawien, in den ersten sechs Spielen durchgehend auf dem Platz. Erst eine langwierige Knieverletzung stoppte den Aufschwung des 23-Jährigen. Er verpasste die nächsten vier Spiele des Nationalteams und wurde von England-Legionär Sebastian Prödl ansehnlich vertreten. Mit dem neuen Duo in der Verteidigung gelangen ausschließlich Siege und die endgültige Qualifikation für die Europameisterschaft.

In den letzten drei freundschaftlichen Tests gegen die Schweiz, Albanien und die Türkei war der wieder genesene Hinteregger aber zurück in der Startformation. Ein Vertrauensbeweis von unserem Teamchef, der somit auf die wohl spielerisch stärkste Kombination setzt. Denn wie auch Aleksandar Dragovic verfügt der 1,84-große Kärntner über die herausragende Fähigkeit, das Spiel von hinten gefährlich aufzubauen. Während Sebastian Prödl und Kevin Wimmer die traditionelleren Varianten wären, kann man den schnellen und passstarken Hinteregger ebenso als defensiven Mittelfeldspieler (wie zeitweise bei Red Bull Salzburg), oder linken Verteidiger (oftmals in Mönchengladbach) aufstellen. Von seinem kraftvollen linken Schuss könnt ihr euch unten im Video selbst überzeugen.

"Es wird ein Fight bis zum ersten EM-Spiel. Drago ist sicher gesetzt - ich glaube, wir drei sind auf Augenhöhe. Es wird spannend.", sieht Martin Hinteregger das Duell chancengleich. Wie auch immer Marcel Koller und sein Team entscheiden werden, wir sind auf diesen Positionen mit Sicherheit außerordentlich besetzt.

 

Bisherige Karriere

Martin Hinteregger wurde in Feldkirchen, Kärnten geboren und begann seine fußballerische Karriere beim SGA Siernitz. 2006 folgte der Wechsel in die Jugendakademie von Red Bull Salzburg. Nach guten Leistungen in der ÖFB Jugendliga stieß er zur Saison 2010/2011 in den Bundesliga-Kader auf und kam auf Anhieb zu 27 Pflichtspielen für den damaligen Tabellenzweiten. Musste er sich damals mit den Bullen noch Sturm Graz geschlagen geben, gewann er in den Folgejahren vier mal die österreichische Meisterschaft, sowie drei Mal den Pokal - stets als Stammspieler. Als Dauergast in der Europa League und Champions League-Qualifikation verfügt "Hinte" schon über reichlich Erfahrung. In mittlerweile 42 internationalen Einsätzen mit Red Bull gelangen ihm sechs Tore und zwei Vorlagen. Insgesamt stand er für den aktuellen österreichischen Meister 138 Mal auf dem Platz.

Nach jahrelangen starken Auftritten für Salzburg und die österreichische U21-Auswahl (13 Einsätze) gelang ihm unter Marcel Koller am 19.11.2013 gegen die USA schließlich sein Debüt für die Nationalmannschaft. Nach guten Leistungen auch in weiteren Spielen gegen Uruguay und Island startete er, wie oben erwähnt, als Stammspieler in seine erste EM-Qualifikation. Auch wenn ihm bisher noch kein Treffer gelang liest sich seine Statistik hervorragend: In seinen fünf Pflichtspielen kassierte das Team lediglich ein einziges Gegentor - beim 1:1 gegen Schweden am 08.09.2014.

 

Vereinszukunft noch offen

Nach zahlreichen Gerüchten in den letzten Jahren wechselte Martin Hinteregger im Jänner 2016 auf Leihbasis zu Borussia Mönchengladbach. Trotz durchgehender Einsatzzeit und einem beachtlichen vierten Tabellenplatz verzichtete das Management des Vereins auf eine Festanstellung. Eine Rückkehr zu Red Bull Salzburg scheint nicht ausgeschlossen, Hintereggers Ambitionen nach zu urteilen, jedoch unwahrscheinlich. Mit guten Leistungen in Frankreich will er sich ins Rampenlicht spielen und sich wieder für eine Top-Liga empfehlen. Wir halten ihm dabei natürlich die Daumen.

 

Steckbrief
Martin Hinteregger
Geburtsdatum 07.09.1992
Geburtsort Feldkirchen
Position

Innenverteidigung,
Linksverteidigung,
Defensives Mittelfeld

Verein Red Bull Salzburg
Bisherige Vereine Borussia Mönchengladbach
SGA Siernitz
Nationalteam-Debüt 19.11.2013
Spiele im Nationalteam 12
Tore im Nationalteam 0

 

Video: 60 Meter Hammer von Martin Hinteregger gegen Schalke 04