Alessandro Schöpf - der Teamneuling

Mit zwei Einsätzen im ÖFB-Team ist der 22-jährige Alessandro Schöpf der unerfahrenste Spieler im EM-Kader von Teamchef Marcel Koller. Beim letzten Lehrgang zu den freundschaftlichen Länderspielen gegen Albanien und die Türkei wurde der Legionär vom FC Schalke 04 erstmals von Koller nominiert. Bei beiden Testspielen kam der offensive Mittelfeldspieler, der sowohl zentral als auch auf den Flügeln spielen kann, zu Kurzeinsätzen. Sollte Zlatko Junuzovic in Frankreich ausfallen, könnte Teamneuling Schöpf aufgrund seiner Flexibilität und seinen Qualitäten als offenisver Spielmacher in eine ganz wichtige Rolle schlüpfen. Sein erstes Teamtor erzielte er im Test gegen Malta.

Profivertrag bei den Bayern

Nach acht Spielzeiten in der Akademie Tirlol schloss sich Schöpf 2009 dem Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern München an. Dort spielte er sich schnell durch die Jugendauswahlen, in der Saison 2011/12 avancierte rückte er in die A-Jugendmannschaft auf und hatte durch fünf Tore und zwei Torvorlagen nach 25 Spielen Anteil am Gewinn der Meisterschaft Staffel Süd/Südwest.

Nach fünf Jahren im Nachwuchs des FC Bayern München, wo ihn Coach Pep Guardiola einst mit Thiago Alcantara verglich und ihn mit seinem ersten Profi-Vertrag ausstattete, wechselte der junge Tiroler im Sommer 2014 zum 1. FC Nürnberg in die 2. Deutsche Bundesliga. Bereits am ersten Spieltag stand der damals 20-jährige in der Startformation der Franken – und brachte es in dieser Saison schlussendlich auf 33 Spiele, erzielte fünf Tore und lieferte sieben Assists.

Shootingstar auf Schalke

In seiner zweiten Saison beim Club legte Schöpf sogar noch eins drauf: Nach sechs Toren und vier Assists in der Hinrunde sicherte sich der FC Schalke 04 die Dienste des offensiven Mittelfeldspielers. Wenige Wochen später hatte sich Schöpf nach anfänglichen Kurzeinsätzen bereits einen Stammplatz bei den Gelsenkirchnern erkämpft. Experten und Fans schauten nicht schlecht, als der Österreicher sogar Super-Talent Leroy Sane zwischenzeitlich aus der Startelf spielte. Mit drei Toren und drei Assists bei 13 Einsätzen für Schalke überzeugte Schöpf auch gleich mit sechs Scorerpunkten in seinem ersten Halbjahr auf Schalke.

 

Steckbrief
[Alessandro_Schöpf]
Geburtsdatum 07.02.1994
Geburtsort Umhausen
Position Offensives Mittelfeld
Verein FC Schalke 04
Bisherige Vereine



1. FC Nürnberg
FC Bayern München

Nationalteam-Debüt 26.03.2016
Spiele im Nationalteam 4
Tore im Nationalteam 1