Österreich scheidet nach 0-3-Niederlage gegen Deutschland bei der U19-EM aus

Nachdem die ersten beiden Spiele der österreichischen U19-Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft gegen Portugal und Italien bereits mit 1:1 endeten, ging es im letzten Gruppenspiel um alles oder nichts. Ein Sieg gegen Deutschland musste her, während das andere Gruppenspiel zwischen Italien und Portugal nicht Unentschieden enden durfte. In unserer Spielzusammenfassung finden Sie alle wichtigen Infos aus dem Spiel. Spielort war das Stadion an der Kreuzeiche in Reutlingen, wo sich 13.328 Zuschauer eingefunden haben.

die Aufstellung:

aufstellunggeraut

Die erste Halbzeit:

Obwohl es nach der ersten Hälfte wieder torlos in die Kabinen ging, war diese überhaupt nicht arm an Chancen zu Führungstreffern. Eine der ersten für Österreich hatte in der 15. Minute Stefan Posch - er setzte einen Kopfball knapp über den Kasten vom deutschen Keeper Florian Müller. In der 19. Minute folgte eine Chance für die Deutschen: Philipp Ochs schießt von der Strafraumgrenze, Paul Gartler kann im Nachfassen aber klären. Benjamin Henrichs probiert es wieder mit einem Weitschuss, dieser geht in der 22. Minute aber knapp an der Stange vorbei. Aufgrund der guten Goaliearbeit ging es aber mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. Währenddessen stand es im Parallelspiel zwischen Portugal und Italien 1:0.

Die zweite Halbzeit:

Obwohl die zweite Hälfte ärmer an Chancen war, fielen gleich drei Tore - leider alle auf Seiten der Gastgeber. Den Anfang macht Phil Neumann nach einem Freistoß von Jannes Horn in der 50. Spielminute. Nach dem ersten Schock ging es schnell weiter, die Deutschen erhöhten durch Cedric Teuchert in der 52. Minute auf 2:0. In der 68. Spielminute gab es eine weiter Chance für das Team rund um Trainer Guido Streichsbier, ein Freistoß durch Amara Conde konnte Paul Gartler aber gekonnt abwehren. Bis zur 86. Spielminute gab es auch keine nennenswerten Chancen mehr - Gökhan Gül erhörte aber noch auf 3:0 und zerstörte damit die Träume der österreichischen U19-Nationalmannschaft komplett.

Österreichs U19-Team beendet dieses Turnier somit auf dem vierten Gruppenplatz. Dieses ist damit, trotz starker Leistungen, beendet. Italien und Portugal (Endstand: 1:1) ziehen in das Halbfinale ein und Deutschland spielt das Play-Off-Spiel gegen den anderen Gruppendritten.

Zusammenfassung:

Österreich U19 - Deutschland U19 0:3 (0:0)

Stadion an der Kreuzeiche, Reutlingen (13.328 Zuschauer)

Tore: 0:1: Phil Neumann (50., Jannes Horn), 0:2: Cedric Teuchert (52.), 0:3: Gökhan Gül (86.)

Österreich: Gartler; Wöber, Posch, Maranda, Kaufmann; Vorsager (46., Lovric), Krainz; Pirkl [gelb] (62., Gmeiner), Schlager, Malicsek; Jakupovic; Teamchef: Rupert Marko

Deutschland: Müller, Neumann (0:1: 50.), Gül (0:3: 86.), Gimber, Horn [gelb]; Henrichs (86., Boeder), Fechner [gelb]; Conde, Ochs, Reese (46., Serra); Teuchert (0:2: 52.; 82., Serdar); Teamchef: Guido Streichsbier

Schiedsrichter: Anatolii Zhabchenko (UKR); Vladimir Gerasimov (LTU), Manuel Vidali (SVN) (Assistenten); Nikola Dabanović (MNE) (4. Offizieller);

Endtabelle Gruppe A:

  Spiele S U N Tore Diff. Punkte
Portugal 3 1 2 0 6:5 +1 5
Italien 3 1 2 0 3:2 +1 5
Deutschland 3 1 0 2 6:5 +1 3
Österreich 3 0 2 1 2:5 -3 2

 

Statement von Teamchef Rupert Marko: "Ich möchte Deutschland zum Sieg gratulieren, sie haben verdient gewonnen. Wir waren heute leider nicht in der Lage dagegenzuhalten, vor allem im physischen Bereich. Man hat gemerkt, dass wir im dritten Spiel körperlich nicht mehr zulegen konnten. Viele Spieler kommen bei den Vereinen nicht regelmäßig zum Einsatz oder spielen noch in der U19. Dadurch haben sie nicht diesen Rhythmus und diese Dynamik. Die Spieler haben gesehen, dass sie im Bereich der Physis weiter an sich arbeiten müssen. Ich habe Deutschland so erwartet. Sie haben gegen Italien und Portugal sehr gut gespielt und hatten Pech mit der Chancenverwertung. Wir haben auch gewusst, dass sie durch ihre körperliche Überlegenheit bei Standards irrsinnig stark sind. Heute haben sie ihre Chancen verwertet, das Ergebnis geht in Ordnung."