Die neue Championship-Saison startet mit 5 Österreichern

Heute Abend beginnt mit dem Duell FC Fulham (Michael Madl) gegen Absteiger Newcastle United die neue Football-League-Championship-Saison. Mit von der Partie sind insgesamt fünf Österreicher. Neben Madl, sind dies Atdhe Nuhiu (Sheffield Wednesday), Andreas Weimann (Derby County), Konstantin Kerschbaumer (FC Brentford) und Liga-Neuling Ivan Lucic (Bristol City). Grund genug um sich einmal anzusehen, wie die Startelfchancen der ÖFB-Legionäre stehen.

Michael Madl: Der Innenverteidiger kam im Winter von Sturm Graz leihweise nach London und konnte dort sofort Fuß fassen. Als Lohn dafür folgte nun im Sommer der fixe Wechsel zu den „Cottagers“. In den fünf Vorbereitungsspielen spielte Madl dreimal durch und kam einmal von der Bank aus ins Spiel. Auch beim letzten Spiel gegen Premier-League-Verein Crystal Palace (3:1) war der Steirer 90 Minuten am Feld. Der 28-jährige dürfte somit sein Stammleiberl fix haben.

Konstantin Kerschbaumer: Der Mittelfeldspieler kam in den sechs Vorbereitungsspielen ebenso oft zum Einsatz. Dreimal durfte er von Beginn an ran und dreimal wurde er eingewechselt. Im letzten Spiel gegen Millwall musste er zu Beginn auf der Bank Platz nehmen. Es zeichnet sich also erneut eine Saison zwischen Startelf und Ersatzbank ab. Voriges Jahr kam der Niederösterreicher so immerhin auf 31 Ligaeinsätze.

Andreas Weimann: Der 14-fache Teamspieler durfte in der Saisonvorbereitung drei von fünf Mal von Beginn weg seine Form unter Beweis stellen. Beim 2:0 gegen den Karlsruher SC trug er sich auch in die Torschützenliste ein. Es ist davon auszugehen, dass Weimann auch in der Championship gleich auf die Gegner losgelassen wird.

Atdhe Nuhiu: Der ehemalige Rapid-Stürmer kam in der Vorbereitung nur im ersten Testspiel von Beginn am zum Einsatz. Dreimal konnte sich Nuhiu dann noch als Joker beweisen. Unter anderem beim 1:0-Sieg über Benfica Lissabon. In der Vorsaison war Nuhiu noch die meiste Zeit lang in der Startelf zu finden. In 41 Spielen kam er auf drei Tore und neun Assist. Heuer winkt ihm wohl zuerst einmal die Ersatzbank, auch wenn die Vorbereitung gezeigt hat, dass Coach Carlos Carvalhal durchaus seine Qualitäten zu schätzen weiß.

Ivan Lucic: Nach zwei Jahren in München beim FC Bayern folgte für Lucic nun der Sprung zu Bristol City auf die Insel. Der Tormann, im Frühjahr wurde der 21-jährige von Teamchef Marcel Koller bereits für die Abrufliste berücksichtigt, muss sich zu Beginn aber wohl hinten anstellen.