Die Teamneulinge im Portrait - Louis Schaub

Nach Martin Harnik gibt es jetzt einen zweiten Teamspieler, der in Deutschland geboren wurde. Louis Schaub wurde nach einem starken Saisonbeginn für den SK Rapid Wien von Marcel Koller erstmals für den A-Teamkader berücksichtigt. Schaub, der eine österreichische Mutter und einen deutschen Vater hat, wurde im deutschen Fulda geboren. Sein Vater Fred war ebenfalls Fußballer, verlor 2003 bei einem Autounfall aber mit 43 Jahren viel zu früh sein Leben. Auch der 8-jährige Louis war damals im Auto, kam aber glimpflich davon. Der erste Verein für den Rapids Nummer 10 seine Fußballschuhe schnürte, war der FC Admira Wacker Mödling, für den auch sein Vater einst kickte. Im Jahr 2007 folgte dann der Schritt in die Nachwuchsabteilung des SK Rapid. Anschließend debütierte Schaub zuerst mit 16 Jahren für die Rapid Amateure in der Regionalliga Ost und gab dann später unter Peter Schöttel mit 17 Jahren sein Debüt in der Bundesliga. Dort kam er bisher auf 108 Einsätze und 19 Tore. Es könnten schon um einige mehr sein, wären da nicht immer wieder diverse Verletzungen die den Linksfuß immer wieder genau dann aus dem Tritt brachten, wenn es gerade gut lief. Zu Schaubs' Spezialität haben sich mittlerweile Europacup-Spiele entwickelt. In 24 internationalen Auftritten traf der 21-Jährige bereits 15 mal.

In den letzten drei Jahren gehörte der Offensivspieler zum Stamm der U21-Auswahl von Werner Gregoritsch. Der Anruf von Marcel Koller wäre möglicherweise auch schon früher erfolgt, wären da nicht die vorhin genannten Verletzungen im Weg gestanden. Auf der Abrufliste war Schaub immer wieder dabei. Mit seiner Nominierung erhöht der Teamchef den Konkurrenzkampf auf den offensiven Mittelfeldpositionen. Durch seine hervorragende Technik ist Schaub vor allem in 1:1-Situationen immer wieder gefährlich. Zudem weist er eine gute Schnelligkeit auf und ist dazu noch sehr wendig. Bei Rapid wird Schaub entweder im offensiven Mittelfeld, als hängende Spitze oder wie zuletzt meistens auch als rechter Flügel eingesetzt. Von dort kann er sich dank einer engen Ballführung immer wieder nach innen dribbeln und mit seinem starken linken Fuß den Abschluss suchen. In den letzten Monaten merkte man vor allem auch eine körperliche Weiterentwicklung und Schaub wirkt immer robuster.

Auch wenn man ihn vielleicht im kommenden WM-Qualifikationsspiel in Georgien noch nicht zu sehen bekommt, Louis Schaub wird in Zukunft dem Team von Marcel Koller immer öfter angehören. Der Rapidler bringt enorme Qualitäten mit, die durch das Training mit Topleuten wie David Alaba und Marko Arnautovic noch weiter verstärkt werden und die ihn früher oder später auch auf jeden Fall ins Ausland bringen werden.

Steckbrief
Louis Schaub
Geburtsdatum 29.12.1994
Geburtsort Fulda
Position Offensives Mittelfeld
Verein SK Rapid Wien
Bisherige Vereine FC Admira Wacker Mödling
Bundesliga-Debüt 18.08.2012
Bundesliga-Spiele 108
Bundesliga-Tore 19
Europacup-Spiele 24
Europacup-Tore 15